Jahrestagung 2018: Einladung, Programm und Anmeldung
 

Jahrestagung 2018 am 11. Oktober 2018 in Potsdam-Drewitz

Thema: Integrationsfähigkeit von Quartieren - wie können überforderte Nachbarschaften vermieden werden?

Das Kompetenzzentrum Großsiedlungen lädt herzlich ein zur Jahrestagung 2018. Gastgeber ist unser Mitglied, die GEWOBA Potsdam. Freuen Sie sich auf eine interessante Diskussion und auf die Rundfahrt durch interessante Quartiere in der Landeshauptstadt Potsdam!

Bitte mit beiliegendem Formular anmelden!

Die Jahrestagung 2018 will den sozialen Zusammenhalt in den großen Wohnsiedlungen der 1950er bis 1980er Jahre in den Mittelpunkt stellen. Viele Nachbarschaften schultern große
Integrationsleistungen, die allen anderen Stadtquartieren indirekt zugutekommen. Hier ist der Anteil von Haushalten mit niedrigen Einkommen und mit Migrationshintergrund höher als im Durchschnitt der jeweiligen Städte.
Quartiere in den Wohngebieten, für deren Belange sich unser Kompetenzzentrum einsetzt, sind nicht die Ursache sozialer Konflikte, können aber zu Austragungsorten von Konflikten werden. Ernst zu nehmen sind Berichte von Wohnungsunternehmen aus Wohnquartieren, in denen Ordnung und Sicherheit immer schwerer aufrecht zu erhalten ist und wo sich aggressives Verhalten gegenüber den für die Vermietung zuständigen Mitarbeitern häuft. Die gestiegene Konkurrenz um bezahlbaren Wohnraum trägt zu Spannungen in den Nachbarschaften bei.

Wir wissen aus der wohnungswirtschaftlichen und sozialplanerischen Praxis: Die Integrationsfähigkeit von Wohnquartieren ist begrenzt. Werden diese Grenzen überschritten, nützen keine moralischen Appelle, sondern die Bewohner forcieren durch ihr Umzugsverhalten die Abwärtsspirale der betroffenen Quartiere selbst.

Auf Basis der Praxisberichte aus unserer neu gegründeten AG Soziales und der Ergebnisse der Untersuchung des Wissenschaftszentrums Berlin zur sozialen Segregation in deutschen Städten wollen wir darüber diskutieren, was getan werden muss, um den im Koalitionsvertrag formulierten politischen Anspruch mit Leben zu erfüllen.

"Wir sind uns darüber einig, dass die Integrationsfähigkeit unserer Gesellschaft nicht überfordert werden darf. Integrationsfähigkeit bemisst sich dabei nicht nur daran, wie die Aufnahme und Integration zugewanderter Menschen in die Gesellschaft gelingt, vielmehr beinhaltet sie auch unseren Anspruch, die Lebensbedingungen der hier lebenden Menschen gerade angesichts der zu bewältigenden Zuwanderung zu berücksichtigen (z. B. Versorgung mit Kita-Plätzen, Schulen, Wohnungen)."
(Koalitionsvertrag der Regierungsparteien, S. 103)



Das Programm der Jahrestagung kann hier heruntergeladen werden.
 
Unterlagen zur Jahrestagung 2018
  • Einladung, Programm und Anmeldeformular
    Download [pdf | 1 MB]