30. Mitgliederversammlung in Leipzig

Am 19. April findet unsere 30. Mitgliederversammlung in Leipzig statt. Im Zentrum stehen Rückblicke auf die Arbeit des letzten Jahres sowie die Planungen für das laufende Jahr und wie immer verbinden wir unser Treffen mit einer Besichtigung interessanter Projekte in Leipziger Großsiedlungen.
 
 
Weitere Informationen gibt es hier:  
 

Neues Jahr - neues Medium!

Liebe Mitglieder und Freunde des Kompetenzzentrums Großsiedlungen,
wir sind jetzt auch auf LinkedIn vertreten und werden hier regelmäßig über unsere Aktivitäten, Ereignisse und Dinge die uns wichtig erscheinen berichten.
Folgen Sie uns!
 
 
Follow us:  
 

Jahrestagung 2023 - Urbane Infrastrukturen in Großsiedlungen

„Wo Wohnraum entsteht, darf die soziale Infrastruktur nicht auf der Strecke bleiben.“,
sagt Bundesministerin Klara Geywitz auf der Jahrestagung des Kompetenzzentrum Großsiedlungen am 17. Oktober 2023 in Berlin-Marzahn.

 
 
Am 17. Oktober haben wir mit mehr als 150 interessierten Fachleuten in Berlin – Marzahn diskutiert, wie der Umbau des Wohnungsbestandes mit der infrastrukturellen Ertüchtigung verbunden werden kann. Bundesbauministerin Klara Geywitz hatte die Tagung vorgeschlagen und persönlich mit einem Vortrag eröffnet. Das war seit der Wiedervereinigung das erste Mal, dass eine Bundesbauministerin bzw. -minister die Erneuerung der Großsiedlungen auf einer nur diesem Thema gewidmeten Tagung zur Diskussion stellt.

Für unseren Verein ist es eine große Anerkennung, dass wir das Thema „Zukunft der Großsiedlungen“ in diesem Jahr noch stärker als bisher in die politische Diskussion einbringen konnten. Nach dem Internationalen Workshop und der Arena „Großsiedlungen“ auf dem „Bundeskongress Stadtentwicklung“ in Jena war es das dritte Ausrufezeichen, das wir in diesem Jahr dafür setzen konnten, damit den Nachbarschaften und Akteuren in den Großsiedlungen die notwendige Aufmerksamkeit und Unterstützung zu Teil wird.

Dank gilt neben dem Bundesbauministerium vor allem dem Deutschen Städtetag, der gemeinsam mit uns die Tagung vorbereitet hat. Beiliegend finden Sie die Pressemitteilung, die kurz über die vorgestellten Beispiele aus Jena, Lübeck, Berlin, Potsdam und Gera ebenso informiert wie über das Statement der Ministerin.

Hier weiterlesen .....  
 

Willkommen beim Kompetenzzentrum Großsiedlungen

 
Kompetenzzentrum Großsiedlungen e.V.

Kompetenzen verbinden – Wissen bündeln

Das Kompetenzzentrum Großsiedlungen wurde 2001 gegründet, um die Erfahrungen Berlins bei der nachhaltigen Erneuerung der großen Wohngebiete zu bündeln und an interessierte Partner in Deutschland und Europa weiterzugeben.

Heute stellt sich das Kompetenzzentrum als bundesweite Plattform des Erfahrungs- und Informationsaustauschs zur Zukunft der großen Wohngebiete und Siedlungen der 1920er bis 1980er Jahre auf. Darüberhinaus nutzt es seine zahlreichen Kontakte zu europäischen Partnern, um die Zukunft dieser großen Wohngebiete in die fachpolitische Diskussion und Projekte der Europäischen Union einzubringen.

Das Kompetenzzentrum Großsiedlungen wirbt für integrierte Konzepte, die städtebauliche Erneuerung, Klimaschutz, energetische Sanierung und soziale Stabilisierung im Rahmen wirtschaftlich tragbaren wohnungswirtschaftlichen Handelns ganzheitlich angehen und dabei innovative Methoden der baulichen Durchführung und des sozialen Umgangs anwenden.
 
Das Kompetenzzentrum - Ein starker und unabhängiger Partner
  • Es tritt ein für eine nachhaltige, ökologisch und sozial verträgliche sowie wirtschaftlich tragbare Entwicklung großer Wohngebiete in Deutschland und Europa.
  • Es pflegt ein Kooperationsnetzwerk, um Kompetenzen zu bündeln und die gesammelten Erfahrungen seinen deutschen und internationalen Partnern zur Verfügung zu stellen.
  • Es fördert die Kooperation zwischen Deutschland und den europäischen Ländern mit dem Ziel, die zukunftsfähige Entwicklung großer Wohngebiete als wichtige Herausforderung für die Politik der Europäischen Union herauszustellen.

AG Soziales

Am 05. Dezember um 15 Uhr findet unsere nächste Sitzung der AG Soziales (online) statt.
Frau Prof. Dr. Natalie Heger und Frau Mag. Ruth Schlögl von der Frankfurt University of Applied Sciences werden uns einen Einblick in das Projekt „Lebensqualität in Großwohnsiedlungen“ geben. Herr Olaf Cunitz von der GWH in Hessen, der in das Projekt involviert ist, wird ebenfalls dabei sein.

Anmeldungen zur AG Soziales bis zum 30.11.2023 unter info@gross-siedlungen.de - Stichwort: AG Soziales.

Ihr Team des
Kompetenzzentrums Großsiedlungen e.V.
 
 
 
 

AG Technik

Am 28. Februar 2023 um 15 Uhr findet unsere AG Technik statt.
 
 
Die großen Wohnsiedlungen stehen in den nächsten Jahren vor einer Reihe neuer, anspruchsvoller Herausforderungen. Politische Entscheidungen, wie die CO2-Neutralität, neue Vorgaben im Rahmen der EU-Taxonomie usw. benötigen schnelle und umsetzbare Lösungsansätze.
In der AG Technik möchte wir diese und weitere Themen, die in ihrem Interesse sind, aufgreifen und diskutieren.
Den einführenden Vortrag hält Herr Markus Claudy von Drees & Sommer zum Thema: „Klima-Roadmap - Strategische Entwicklung von Wohnportfolien zur Klimaneutralität“.

Anmeldungen bitte bis zum 24.02.2022 unter info@gross-siedlungen.de Stichwort: AG Technik. Wir senden Ihnen dann den entsprechenden Video-Link zu.

Das Team des
Kompetenzzentrums Großsiedlungen e.V.
 

The exhibition for Kazakhstan "Perspectives of large housing estates - experiences from Germany"

The exhibition of the Competence Center for Large Housing Estates.V. "Perspectives of Large Housing Estates - Experiences from Germany" documents the comprehensive process of urban development of residential areas that were built between 1920 and 1980. The special features and main topics of their further development such as energy modernization and renovation, urban renewal, building reconstruction, adaptation of the housing stock to the needs of different generations and social stabilization are presented using exemplary projects.

For the general public in Kazakhstan, the exhibition is organized within the framework of the European Union project ENABLE - CIVIL SOCIETY FOR A SUSTAINABLE AND ENERGY EFFICIENT CITY. The project is implemented by the organization IWO e.V. - Initiative "Housing Industry in Eastern Europe", which is one of the members of our association.

During the exhibition in Kazakhstan, the panels in Russian and the translation of the text of the panels in Kazakh can be downloaded from our website.  

Dokumentation der Ergebnisse des Internationalen Workshops

Im Juli 2023 diskutierten Experten aus Schweden, den Niederlanden, Dänemark, der Schweiz, Frankreich und Deutschland über „Strategien für die Weiterentwicklung von Großsiedlungen“.
Die Dokumentation der Ergebnisse liegt nun in gedruckter Form vor und kann beim Kompetenzzentrum Großsiedlungen unter info@gross-siedlungen.de
kostenlos bestellt werden.
(ISBN 978-3-00-077658-8)
 

Internationaler Workshop - Strategien für die Weiterentwicklung von Großsiedlungen

Am Internationalen Workshop in Berlin nahmen Vertreter aus Schweden, Dänemark, den Niederlanden, Frankreich, der Schweiz und Deutschland teil und diskutierten über Strategien zur der Weiterentwicklung von Großsiedlungen in ihren Ländern. Die Präsentationen und eine Zusammenfassung der Ergebnisse sind hier einsehbar.  

Publikation 50 Jahre WBS 70

Eine neue Dokumentation des Kompetenzzentrum Großsiedlungen e.V. zeigt die vielfältigen Möglichkeiten des Umbaus der Gebäude und ganzer Quartiere, die im Plattenbautyp WBS 70 errichtet wurden. In Kooperation mit den ostdeutschen Regionalverbänden des GdW erfolgte eine sorgfältige thematische Auswahl von Beispielen, um aus den bisherigen Erfahrungen zu lernen für die neuen Herausforderungen im Wohnungsbau – von der Klimaneutralität bis hin zu intelligenten Grundrisslösungen und zur Weiterentwicklung serieller Methoden.
Lesen Sie hier weiter!  

Triennale der Moderne 2022 - Jahrestagung des Kompetenzzentrums Großsiedlungen e.V.

Die „Triennale der Moderne“ diskutiert mit einer Vielfalt von Veranstaltungen in Berlin, Dessau und Weimar das baukulturelle Erbe von der Früh- bis zur Spät-Moderne und das Kompetenzzentrum veranstaltet in diesem Rahmen seine diesjährige Jahrestagung unter dem Titel:
MODERNE KOMPLEX - KOMPLEXER WOHNUNGSBAU VON SOZIAL BIS KLIMANEUTRAL

Die Triennale der Moderne wird von der LOTTO-Stiftung Berlin gefördert.

Lesen Sie hier mehr!  

Berliner Großsiedlungen am Scheideweg? - Neue Studie des Kompetenzzentrums Großsiedlungen e.V.

Das Kompetenzzentrum Großsiedlungen hat sich mit dieser Studie den großen Wohnsiedlungen der 1960er bis 1980er in Berlin gewidmet, in denen rund ein Viertel der Berliner Bevölkerung wohnt und deren Bedeutung für den Berliner Wohnungsmarkt als Ganzes nicht unterschätzt werden darf.

Lesen Sie hier weiter!  

PRO Nachbarschaften

PRO Nachbarschaften: Aktive Bewohner in den Großsiedlungen in Russland und Ukraine stärken“ heißt ein Projekt des Kompetenzzentrum Großsiedlungen, das in vier russischen und einer ukrainischen Stadt mit den dortigen Bewohnern durchgeführt wird.

Das Projekt wird vom Auswärtigen Amt gefördert.

Lesen Sie hier weiter!  

FAZ-Artikel vom 23.04.2021 - Berliner Großsiedlungen am Scheideweg?

Mit der Veröffentlichung der Studie - Berliner Großsiedlungen am Scheideweg? - erschien auch ein Artikel im Immobilienteil der FAZ. Hierin wird insgesamt deutlicht: Die großen Quartiere schultern soziale Leistungen für die Stadt als Ganzes, die infolge der Anspannung auf dem Wohnungsmarkt zugenommen haben. Sie entlasten damit andere Quartiere. Deshalb brauchen sie mehr politische Aufmerksamkeit und Unterstützung anstelle der zuweilen immer noch anzutreffenden Stigmatisierung in der öffentlichen Meinung.

Der Artikel kann hier heruntergeladen werden!  

FAZ-Artikel vom 31. Mai 2020 - Verkannte Großsiedlungen

Der Artikel von Bernd Hunger ist auf Anfrage der Redaktion der “Frankfurter Allgemeine” aus einem Leserbrief entstanden, als Replik auf die Stigmatisierung der Großsiedlungen in einem Beitrag von Christoph Mäckler vom 10.5. 2020. Wie zu erwarten war, werden die Themen “Nachverdichtung” und “Krisenfestigkeit” in Coronazeiten aus verändertem Blickwinkel betrachtet. Wir hoffen, dass der Artikel die Diskussion um die Zukunft der großen Wohnsiedlungen anregt. Das Kompetenzzentrum wird an dem Thema “Dichte mit Augenmaß” dranbleiben.

Hier geht es zum Artikel!  

TRIENNALE DER MODERNE 2019 in Berlin

3. Triennale-Wochenende 11.-13.10.2019 in Berlin

Das Programm der TRIENNALE DER MODERNE in Berlin umfasst rund 115 Einzelveranstaltungen von knapp 20 individuellen Partnern und wird von der Lotto-Stiftung Berlin gefördert.
Führungen und Besichtigungen konzentrieren sich auf das Wochenende vom 11. – 13. Oktober 2020. Ausstellungen, Installationen, Tagungen und Kongresse finden zum Teil auch außerhalb des Wochenendes statt und ziehen sich bis in den November.

Lesen Sie hier weiter!  

Studie: Bauen in Nachbarschaften

Flächen für den Wohnungsbau werden in den Städten mit angespannten Wohnungsmärkten dringend gesucht. Die Potenziale der Innenentwicklung sind zusehends ausgeschöpft. Damit rücken die großen Wohnsiedlungen des 20. Jahrhunderts in den Mittelpunkt des Interesses.
Die Studie untersucht vier mögliche Formen des Bauens im Bestand: Aufstockung, Anbau, freistehender Neubau sowie Abriss und Ersatzneubau. Die Studie kann hier bestellt werden.  

Studie: Prinzipien für den Bau neuer Wohnsiedlungen

Angesichts der großen Herausforderungen beim Bau neuer Wohnungen hat das Kompetenzzentrum Großsiedlungen, im Auftrag des BBU, die Erfahrungen beim Bau der großen Wohnsiedlungen des 20.Jahrhunderts ausgewertet und Prinzipien für den Bau heutiger, neuer Wohnsiedlungen aufgestellt. Die Studie kann kann hier bestellt werden.  

RÜCKBLICK - 30 Jahre Wohnstadt Hellersdorf (Broschüre ist bereits komplett vergriffen!)

Das Kompetenzzentrum Großsiedlungen hat anlässlich des 30. Geburtstages der Großsiedlung Hellersdorf eine Materialsammlung mit historischen Dokumenten aus der Zeitschrift "Architektur der DDR" zusammengestellt. Die Broschüre "RÜCKBLICK - 30 Jahre Wohnstadt Hellersdorf" ist wegen der großen Nachfrage leider komplett vergriffen.  

"Perspektiven großer Wohnsiedlungen" - Jahrbuch 2015

Das Jahrbuch 2015 "Perspektiven großer Wohnsiedlungen" mit den Ergebnissen der Studie zur "Weiterentwicklung großer Wohnsiedlungen" des Difu und Kompetenzzentrums ist erschienen und kann hier bestellt werden.
Das Inhaltsverzeichnis des Buches und der Studie können hier eingesehen werden.
(ISBN 978-3-00-049520-5)  

"Leben in großen Wohnsiedlungen" - Jahrbuch 2013

Das Lebens in großen Wohnsiedlungen ist das Thema unseres Jahrbuchs 2013. Es bietet Ihnen neben grundsätzlichen Sichten auf die großen Wohnsiedlungen eine Fülle von Beispielen für das soziale Engagement in den Nachbarschaften. Sie können das Jahrbuch 2013 hier bestellen.
(ISBN 978-3-00-044463-0)  

Inforoute Platte & Co.

Im Wohnquartier Friedrichsfelde-Süd in Berlin Lichtenberg wurde die Inforoute Platte & Co. eingerichtet. Bei einem Sparziergang durch das Wohngebiet findet man Informationen und Geschichten über den industriellen Wohnungsbau. Denn hier, wurden fast alle Bautypen des industriellen Wohnungsbaus vom Beginn in den 1920er Jahren über die Aufbauphase nach dem Krieg bis zum industriellen Wohnungsbau der DDR-Zeit in Berlin errichtet.
 

Führungen durch das Gelbe Viertel!

Gemeinsam mit dem Heimatverein Marzahn-Hellersdorf bieten wir nach vorheriger Terminvereinbarung Führungen durch das Wohnquartier - Gelbes Viertel - an.

Weitere Informationen erhalten Sie hier!  

Exibition Project Large Housing Estates

Here is the complete exhibition text is available in English.









 

Kompetenzzentrum Großsiedlungen e.V.

Riesaer Str. 2
12627 Berlin
Germany

Telefon: +49 30 9940 1242
Telefax: +49 30 9940 1244
E-Mail: info@gross-siedlungen.de
www.gross-siedlungen.de